piwik-script

English Intern
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Archiv von einBLICK, dem Online-Magazin der JMU

    Vom 12. bis 23. März bleibt die Zentrale Studienberatung der Uni Würzburg geschlossen, weil sie an den Campus Nord umzieht. Telefonische Beratungen sind in dieser Zeit aber möglich.

    Mehr
    Gruppenbild aller Schulleiter und Universitätsvertreter

    Die Universität Würzburg hat mit weiteren fünf Schulen Kooperationsverträge unterzeichnet. Damit erhöht sich die Zahl der Kooperationen auf 56. Von der Zusammenarbeit profitieren beide Seiten gleichermaßen.

    Mehr

    Zehn Beschäftigte der Uni wagen den Vergleich: Bei der Move-it-Challenge treten sie gegen 23 andere Teams und die Basketballprofis von s.Oliver Würzburg an. Das Ziel: Mehr Bewegung in den Alltag integrieren.

    Mehr

    Das Kompass Tutoren- und Mentorenprogramm der Universität Würzburg erhält eine Auszeichnung: Das „Netzwerk Tutorienarbeit an Hochschulen“ hat den Akkreditierungsantrag des Würzburger Programms positiv begutachtet.

    Mehr
    Porträt Hermann Schell

    Das Universitätsarchiv Würzburg ehrt den Philosophen und Theologen Herman Schell als Gelehrten des Monats März 2018. Seine mutigen Thesen und sein Eintreten für eine Reform der Kirche machten ihn zur Zielscheibe.

    Mehr

    Forscher aus Würzburg und London haben den Grundstein für ein neues Gebiet der Nano-Optik gelegt: Ihnen ist es gelungen, die Kopplung zwischen Licht und Materie bei Raumtemperatur unter Kontrolle zu bringen.

    Mehr

    Eine neue Studie zeigt: Die Regulierung der Kalziumaufnahme in Herzmuskelzellen könnte eine vielversprechende Therapie für die Behandlung des Barth-Syndroms sein – einer genetisch bedingten Form der Herzschwäche.

    Mehr
    Das Bild zeigt von links Prof. Dr. Cynthia Sharma, Sara Eisenbart, Thorsten Bischler und Belinda Aul vom IMIB sowie Prof. Dr. Chase Beisel vom HIRI. (Foto: Hilde Merkert, IMIB)

    Bakterien verfügen über ein Immunsystem namens CRISPR-Cas9, das fremde DNA eliminiert. Würzburger Forscher haben nun entdeckt, dass es auch RNA zerschneiden kann – ein Resultat mit potenziell weit reichenden Konsequenzen.

    Mehr
    Gruppenfoto mit Staatssekretär Bernd Sibler, Lukas Worschech, Tina Dlugi und Universitätspräsident Alfred Forchel. (Foto: Steffen Leiprecht / STMBW)

    Kleinen und mittleren Unternehmen das Innovationspotenzial der Universität Würzburg noch schneller zugänglich machen: Darauf zielt ein neues Projekt ab, für das die Universität rund 1,9 Millionen Euro erhält.

    Mehr

    Beim Nomos-Verlag ist ein neues Buch zu Normung und Elektromobilität in China erschienen. Das Buch ist das Erste einer neuen Reihe, die sich auf die Politik und Wirtschaft Chinas konzentriert.

    Mehr

    Für Englisch-Lehrkräfte an Schulen und Hochschulen sowie für Studierende findet am Donnerstag, 8. März, eine Fortbildung statt. Sie dreht sich um den Einsatz von Jugendliteratur in der Sekundarstufe I und II.

    Mehr

    Das Sportzentrum der Universität Würzburg hat 14 Sportlerinnen und Sportler geehrt, die im Wettkampfjahr 2017 bei nationalen Hochschulmeisterschaften erfolgreich waren oder in Studierenden-Nationalmannschaften berufen wurden.

    Mehr

    Chemiker haben ein borhaltiges Molekül hergestellt, das ohne Beteiligung eines Übergangsmetalls Stickstoff binden kann. Möglicherweise ist das ein allererster Schritt zu einer energiesparenderen Produktion von Düngemitteln.

    Mehr
    Studien-Info-Tag an der Uni Würzburg

    Der Studien-Info-Tag an der Universität Würzburg wurde in diesem Jahr noch besser besucht als in den Jahren zuvor. In Vorlesungen und an Infoständen konnten Interessierte ihr Wunschstudium finden und sich darüber informieren.

    Mehr
    Das Deutsche Ärzteorchester unterstützt die Krebsforschung in Würzburg mit einem Benefizkonzert am 17. März. (Foto: Peter Sierigk/Deutsches Ärzteorchester)

    Am Samstag, 17. März 2018, gibt das Deutsche Ärzteorchester in der Würzburger Musikhochschule ein abendfüllendes Symphoniekonzert. Die Einnahmen gehen an die Stiftung „Forschung hilft!“, die die Krebsforschung an der Uni Würzburg fördert.

    Mehr

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-86002
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Zwinger 32