piwik-script

Intern
    einBLICK - Online-Magazin der Universität Würzburg

    Diskussion über Genome Editing

    24.10.2017 | VERANSTALTUNGEN

    Gezielte Eingriffe am Erbgut: Darüber sprechen ein Bonner Moraltheologe und ein Würzburger Infektionsforscher am Montag, 6. November, im Burkardushaus.

    Neue Methoden für die Erbgut-Chirurgie, auch bekannt als „Genome Editing“, haben in den vergangenen Jahren Eingriffe im Erbgut immer einfacher gemacht. So birgt etwa die Technik CRISPR-Cas ein enormes Innovationspotenzial für Grundlagenforschung, Pflanzenzüchtung, Biotechnologie und Medizin.

    „Was halten denn Sie von Genome Editing?“ Unter diesem Titel findet am Montag, 6. November 2017, ein öffentlicher Vortrag mit Diskussion im Würzburger Burkardushaus am Bruderhof 1 statt.

    Den Vortrag hält Professor Jörg Vogel, Direktor des Instituts für Molekulare Infektionsbiologie der Universität Würzburg und Direktor des Würzburger Helmholtz-Instituts für RNA-basierte Infektionsforschung. Er wird die naturwissenschaftlichen Grundlagen des Genome Editing auf ihrem Weg hin zu Anwendungen für Mensch und Umwelt kritisch betrachten.

    Es folgt eine Diskussion mit Professor Jochen Sautermeister, Direktor des Moraltheologischen Seminars an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn. Mit ihm wird Vogel über gesellschaftliche Herausforderungen des Genome Editing sprechen.

    Fakten zur Veranstaltung

    Die Veranstaltung dauert von 19:30 bis 21 Uhr. Der Eintritt beträgt sechs Euro (ermäßigt vier Euro); eine Anmeldung ist nicht nötig.

    Veranstalter ist die Domschule Würzburg in Zusammenarbeit mit dem diözesanen Fachreferat Schwangerschaftsberatung im SkF für den Caritasverband der Diözese.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-86002
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Zwinger 32