Intern
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    HOBOS in ostbelgischen Schulen

    26.07.2016

    Seit Ende Juni arbeiten HOBOS, die Imkerwerke Ostbelgien und die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens zusammen. Harald Mollers, Minister für Bildung und wissenschaftliche Forschung, will HOBOS in die Klassenräume Belgiens bringen.

    Realitätsnahe Einblicke in das Bienenleben: Das ermöglicht das Projekt HOBOS – jetzt auch an Schulen Ostbelgiens. (Foto: Helga R. Heilmann)

    Realitätsnahe Einblicke in das Bienenleben: Das ermöglicht das Projekt HOBOS – jetzt auch an Schulen Ostbelgiens. (Foto: Helga R. Heilmann)

    Die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens hat am 28. Juni eine Vereinbarung genehmigt, mit der die drei Vertragspartner ihre Zusammenarbeit besiegeln. Sie haben beschlossen, im Bereich des Lernens und der Bildung rund um die Honigbiene für die Jahre 2016, 2017 und 2018 zusammenzuarbeiten. HOBOS wird damit Teil des ostbelgischen Bildungssystems.

    Hierzu stellt das HOBOS-Projekt Bildungsmaterial rund um das Thema Honigbienen online zur Verfügung. Die Imkerwerke Ostbelgien (VoG) werden mit der praktischen Durchführung des Projektes betraut. Der belgische Politiker Harald Mollers, Minister für Bildung und wissenschaftliche Forschung, will HOBOS in die Klassenräume Belgiens bringen und zeigt sich von der neuen Partnerschaft begeistert: „Ich freue mich sehr, dass mit dieser Zusammenarbeit die Honigbiene als eines der wichtigsten Nutztiere verstärkt an den Schulen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft thematisiert werden kann. Schüler werden dadurch sensibilisiert, verantwortlich und achtsam mit unserer Umwelt und unseren Ressourcen umzugehen. Zudem führt die Honigbiene unsere Kinder von klein auf spielerisch an die Wissenschaft heran. Das Thema Biene eignet sich für viele Fächer und kann in Biologie, Natur und Technik, Physik oder auch fächerübergreifend genutzt werden.“

    Die neue Zusammenarbeit zielt darauf ab, in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens auf Basis der HOBOS-Plattform gemeinsam mit internationalen Bildungseinrichtungen weitere Bildungsmaterialien zu entwickeln. Außerdem sollen HOBOSPHERES, für Lernzwecke gestaltete kugelförmige Bienenstöcke, an verschiedenen Standorten in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens eingeführt werden. Diese sollen insbesondere Schulen für praktische Arbeiten und Beobachtungen zur Verfügung stehen. Angeregt wurde die Zusammenarbeit von der Imkerin Karin Messerich (Imkerwerke Ostbelgien VoG), die in diesem Schuljahr in der Grundschule Neidingen (Sankt Vith, Belgien) das Projekt „Mit der Biene durch das Jahr“ mit großem Erfolg durchgeführt hat.

    Kristina Vonend

    Die Deutschsprachige Gemeinschaft

    Die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens (DG) ist ein Gliedstaat Belgiens. Amts-, Schul- und Gerichtssprache ist Deutsch. Sie liegt im Osten Belgiens auf einer Fläche von 854 Quadratkilometern an den Grenzen zu Deutschland, den Niederlanden und Luxemburg.

    In den neun Gemeinden der DG leben rund 76.000 Einwohner. Als Region mit Gesetzgebungshoheit verfügt die DG über eine weitreichende Autonomie mit einem Parlament, einer Regierung und einer Verwaltung. Die DG ist im Wesentlichen zuständig für Kultur, Bildung, Ausbildung und Beschäftigung, Familie und Soziales und die Aufsicht über die lokalen Behörden.

    Zurück

    Kontakt

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-86002
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Zwinger 32