piwik-script

Intern
    einBLICK - Online-Magazin der Universität Würzburg

    Ideenwettbewerb für junge Firmengründer

    17.04.2018 | CAMPUS
    Logo des Wettbewerbs

    Studierende, Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen und Alumni können ihre Geschäftsideen beim Ideenwettbewerb einreichen. (Bild: ZDI)

    Im Sommersemester findet an der Universität Würzburg ein Ideenwettbewerb statt. Studierende, Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen und Alumni können bis Montag, 7. Mai, ihre kreativen Geschäftsideen einreichen.

    Ziele des Wettbewerbs

    Mit dem Ideenwettbewerb „Entrepreneurial Management: start!UP!-ideas“ sollen Teilnehmende die Möglichkeit bekommen, mit relativ wenig Aufwand ihre Ideen zu testen und in Form von ersten Geschäftsmodellen zu konkretisieren. Der Ideenwettbewerb findet in Kooperation mit dem Zentrum für Digitale Innovationen Mainfranken (ZDI) statt. Ziel ist, kreative Ideen zu identifizieren und ihre Realisierung zu unterstützen. Dazu können Teilnehmende bei Bedarf Coaching-Sprechstunden und spezielle Trainings nutzen. Außerdem hat eine Teilnahme am Wettbewerb folgende Vorteile:

    • Expertenfeedback zu den Geschäftsideen
    • Unterstützer und Teammitglieder gewinnen
    • Teilnahme an Workshops zu Gründungsthemen mit Zertifizierung
    • Training von Soft Skills (wie zum Beispiel Teamentwicklung)
    • Einbindung in ein Netzwerk mit sämtlichen Unterstützern aus der Würzburger Gründerszene
    • Die besten Ideen erhalten Preisgelder in Höhe von bis zu 1.500 Euro

    Wettbewerbsablauf

    Der Wettbewerb besteht zusammengefasst aus vier Stufen beziehungsweise Meilensteinen. Bei der Einreichung des Ideenpapiers handelt es sich um den ersten Meilenstein im Wettbewerb. In diesem soll der Kerninhalt der Geschäftsidee kurz und prägnant im Umfang von maximal drei bis vier Seiten erläutert werden. Hierbei ist wichtig, herauszustellen, was die Idee von anderen unterscheidet, welchen Nutzen die Idee hat und wie das Marktpotenzial sowie die Realisierbarkeit einzuschätzen sind.

    Nach der Einreichung des Ideenpapiers bekommen die Teilnehmenden innerhalb einer Woche Bescheid, ob die Idee im weiteren Verlauf des Wettbewerbs berücksichtigt wird. Eine positive Rückmeldung beinhaltet die Einladung zur darauf folgenden Team-Matching-Veranstaltung am Mittwoch, 16. Mai, von 16 bis 20 Uhr.

    Falls die Geschäftsidee im ersten Schritt alleine oder zu zweit eingereicht wurde, besteht in dieser Stufe des Wettbewerbs die Möglichkeit, weitere Teammitglieder zu finden, die dabei helfen, die Gründungsidee mit einfachen Tests zu überprüfen und zu konkretisieren.

    Nach dem Matching-Event haben die Wettbewerbsteams rund fünf Wochen Zeit, um die Gründungsideen durch kleinere Experimente und Tests zu überprüfen und anzupassen. Die gewonnenen Erkenntnisse sind schließlich für die Abschlussveranstaltung am 21. Juni 2018 aufzubereiten und zu präsentieren. Teilnehmende erhalten dann Feedback, knüpfen Kontakte zur Würzburger Gründerszene und haben darüber hinaus die Möglichkeit, Preisgelder in der Höhe von bis zu 1.500 Euro zu gewinnen.

    Zwei Möglichkeiten der Teilnahme

    Am Wettbewerb teilnehmen dürfen Studierende, Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen sowie Alumni (bis maximal fünf Jahre nach Abschluss) aller Fachbereiche der Universität Würzburg sowie der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt.

    Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, am Wettbewerb teilzunehmen. Entweder durch das Einreichen einer eigenen Idee bis zum Ablauf der Frist am Montag, 7. Mai 2018, oder durch den Anschluss an eine bereits erfolgreich eingereichte Geschäftsidee im Rahmen der Matching-Veranstaltung: In diesem Fall müssen interessierte Teilnehmer die Ideeneinreichenden davon überzeugen, dass sie durch ihre Expertise beziehungsweise Motivation die Weiterentwicklung der Ideen vorantreiben können, damit sie als Teammitglied „rekrutiert“ werden.

    Weitere Informationen zum Wettbewerb

    Details zum Ideenwettbewerb werden auch in der Kick-Off-Veranstaltung am Freitag, 20. April 2018, ab 10 Uhr im Zentralen Hörsaal- und Seminargebäude, Raum 1.002, bekannt gegeben. Zur besseren Planung sollte hierfür eine Anmeldung per E-Mail an Tanja Golly.

    Ausführliche Beschreibung des Wettbewerbs auf der Webseite des ZDI. Hier gibt es auch sämtliche weiterführende Informationen, wie die konkreten Teilnahmebedingungen und die Vorlage zum Ideenpapier, zum Download bereit.

    Kontakt

    Tanja Golly, Hochschulnetzwerkerin Zentrum für Digitale Innovationen Mainfranken (ZDI) am Servicezentrum Forschung & Technologietransfer, Universität Würzburg, T.: +49 931 3188650, tanja.golly@uni-wuerzburg.de

    Weitere Bilder

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-86002
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Zwinger 32