piwik-script

Intern
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Nachhaltigkeit im Visier

    07.11.2017

    Sind wir noch zu retten? Unter dieser Überschrift steht die Ringvorlesung „Aspekte der Nachhaltigkeit“ an der Universität Würzburg. In diesem Wintersemester stehen drei Vorträge auf dem Programm.

    Katastrophen, wohin das Auge blickt. Woran hält man sich, wenn alles andere nicht mehr hält? Der „Nachhalt“, als letzter Rettungsgriff, verspricht einen stabilen Zustand ohne Crashs und eine lebenswerte Zukunft für alle. Nachhaltigkeit ist heute mehr denn je ein omnipräsenter Begriff, doch vielleicht handelt es sich dabei auch nur um eine inhaltsleere Hülle und ideologische Täuschung?

    Expertinnen und Experten zeigen in der Ringvorlesung „Aspekte der Nachhaltigkeit“ jeweils ihren Blickwinkel auf die Herausforderungen, vor denen unsere Welt in den Bereichen Ökologie, Wirtschaft und Soziales steht und stellen sich im Anschluss der Diskussion. Für alle, die schon immer wissen wollten, was es mit dem so oft verwendeten Begriff der Nachhaltigkeit eigentlich auf sich hat.

    Die öffentlichen Vorträge finden jeweils donnerstags statt im Hörsaal 2 des Universitätsgebäudes am Wittelsbacherplatz. Beginn ist um 19:15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

    Das Programm

    • 16. November 2017: „Nachhaltigkeitsmanagement mit und durch Informationssysteme“ (Dr. Stefanie Betz, KIT Karlsruhe)
    • 18. Januar 2018: „Soziale Nachhaltigkeit in Wertschöpfungsketten“ (Yasemin Günenc, Absolventin der JMU Würzburg)
    • 1. Februar 2018: „Nachhaltige Unternehmensführung eines Abfallwirtschaftsbetriebes“ (Frank Stumpf, Nachhaltigkeitsmanager des städtischen Eigenbetriebes „Die Stadtreiniger“, Würzburg)

    Veranstalter der Ringvorlesung sind das Referat für Ökologie der Studierendenvertretung, die Kommission für nachhaltige Entwicklung der Universität und der Naturwissenschaftliche Verein Würzburg.

    Studierende können sich den Besuch der Vorträge im Rahmen von GSiK anrechnen lassen.

    Zurück

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-86002
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Zwinger 32