Intern
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Preis für Yasemin Günenc

    28.03.2017

    Für ihre Masterarbeit hat Yasemin Günenc von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Uni Würzburg eine Auszeichnung bekommen. Sie befasst sich darin mit der sozialen Nachhaltigkeit in Lieferketten.

    Die Gewinner der BME-Preise (von links): Yasemin Günenc, Dr. Nikolai Kramer und Julia Peretzke. (Foto: Raffler/BME)

    Die Gewinner der BME-Preise (von links): Yasemin Günenc, Dr. Nikolai Kramer und Julia Peretzke. (Foto: Raffler/BME)

    Viele Unternehmen, die Endverbraucher zum Beispiel mit Textilien versorgen, wurden in den vergangenen Jahren für ökologische Verstöße oder unwürdige Arbeitsbedingungen bei ihren Lieferanten verantwortlich gemacht. Wie steht es derzeit um die Bemühungen internationaler Unternehmen, Maßnahmen zur Forcierung der sozialen Nachhaltigkeit bei allen Akteuren ihrer Lieferketten anzustoßen und zu verankern?

    Das hat Yasemin Günenc, Studentin der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Würzburg, in ihrer Masterarbeit untersucht. Zentrales Ergebnis: „In den eigenen Unternehmen liegt der Fokus auf sozialer Nachhaltigkeit auf einem sehr hohen Niveau. Diese Anforderungen werden bisher allerdings noch in viel zu geringem Ausmaß an alle weiteren Akteure entlang der vorgelagerten Supply Chain weitergegeben.“

    Für ihre Arbeit hat die Studentin die Thomson-Reuters-Datenbank Asset4 ESG analysiert, die Nachhaltigkeitsindikatoren von 2.336 Unternehmen weltweit enthält. Darin ist die Textilindustrie ebenso vertreten wie die Sparte der Automobilherstellung.

    Yasemin Günenc ist inzwischen bei der Porsche AG im Bereich „Beschaffungsstrategie und -prozesse“ beschäftigt. Für ihre Masterarbeit wurde sie Anfang März mit dem Hochschulpreis 2017 des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) ausgezeichnet. Das Preisgeld beträgt 2.000 Euro und geht zur Hälfte an den Betreuer der Arbeit, den Lehrstuhl für BWL und Industriebetriebslehre (Professor Ronald Bogaschewsky).

    Weitere Preisträger

    Insgesamt hat der BME drei Personen ausgezeichnet. Der Gewinner des BME-Wissenschaftspreises 2017 ist Dr. Nikolai Kramer von der Universität Stuttgart; der BME-Hochschulpreis in der Kategorie „FH-Abschlussarbeiten“ ging an Julia Peretzke von der FOM Hochschule für Ökonomie & Management Essen.

    Die Preise wurden auf dem 10. Wissenschaftlichen Symposium „Supply Management“ in Mannheim verliehen. Dort trafen sich Studierende, Absolventen, Wissenschaftler und Praktiker zum fachlichen Austausch.

    Kontakt

    Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky, Lehrstuhl für BWL und Industriebetriebslehre, Universität Würzburg, T +49 931 31-82936, boga@uni-wuerzburg.de

    Zurück

    Kontakt

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-86002
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Zwinger 32