Intern
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Ringvorlesung „Perspektiven für Geisteswissenschaftler“

    31.05.2016

    Über Berufsfelder im geistes- und sozialwissenschaftlichen Bereich informiert ab Donnerstag, 2. Juni, die Ringvorlesung „Perspektiven für Geisteswissenschaftler“. Angesprochen sind sowohl Studienanfänger als auch Studierende, deren Bachelor- oder Master-Abschluss in greifbare Nähe rückt.

    In dem Maße, in dem sich Unternehmensstrukturen verändern, Hierarchien öffnen und Berufsfelder vernetzen, steigen für „Generalisten“ die Chancen auf dem Arbeitsmarkt.  Die Fähigkeit, sich komplexes Wissen schnell aneignen zu können, ist in schnelllebigen Branchen, in denen nichts schneller veraltet als Wissen, eine Schlüsselkompetenz. In immer mehr Firmen setzt sich die Einsicht durch, dass bessere Lösungen herauskommen, wenn man unterschiedliche Herangehensweisen kombiniert. Da man nicht  davon ausgehen kann, dass die über 10.000 Studierenden geisteswissenschaftlicher Disziplinen an der Universität Würzburg studienadäquat in Schule und Wissenschaft eingesetzt werden können, müssen sich diese rechtzeitig über die möglichen Berufsfelder informieren, um erste berufspraktische Erfahrungen sammeln zu können.

    Eine Möglichkeit dazu bietet die Ringvorlesung „Perspektiven für Geisteswissenschaftler“, die am Donnerstag, 2. Juni, startet. Ausgewählte Referenten, darunter auch einige Absolventen der Uni Würzburg, werden Karrierestrategien rund um die gekonnte Platzierung einer (Initiativ-)Bewerbung geben oder zur Profilerweiterung ermuntern.

    Bei einem Besuch von mindestens sechs Veranstaltungen erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat für die Reihe, natürlich können aber auch selektiv Vorträge besucht werden. Die Veranstaltungen finden jeweils donnerstags von 12:15 bis 13:45 Uhr in Raum 2.010 im Zentralen Hörsaal- und Seminargebäude (Z6) am Campus Hubland Süd statt.

    Das Programm

    • 2. Juni: Aha, und was wird man dann damit? Eine (un)beliebte Frage an Studierende geisteswissenschaftlicher Fächer. (Dr. Annette Retsch, Career Service)

    • 9. Juni: Vom Lehramt in die Textilbranche - Die Assistenz als ideale Position für Quereinsteiger (Janis Reuter, Assistant to Global Head of Quality Management and Sustainability, s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG)

    • 16. Juni: Zwei chancenreiche Berufsbilder: FachjournalistIn und UnternehmenskommunikatorIn (Dr. Gunther Schunk, Vogel Business Media Head of Corporate Communication)

    • 23. Juni: Ihr Arbeitsplatz: Die Welt - Der höhere Auswärtige Dienst als Berufsperspektive (Joseph Weiß, Beauftragter für Korruptionsprävention, Akademie Auswärtiger Dienst)

    • 30. Juni: Viel Raum für Entdecker und Neugierige:  Wie wäre es mit dem Journalismus? (Dr. Oliver Herbst, Lokalredaktion Ansbach, Fränkische Landeszeitung)

    • 7. Juli: Zukunft im Museum - Einblicke und Ausblicke (Susanne Klemm, Fränkisches Museum Feuchtwangen)

    • 14. Juli: Denkmalpflege: Freiwilliges Engagement und Karriere (Dr. Johannes Haslauer, Leiter des Staatsarchivs Coburg und Mitbegründer des Denkmalnetz Bayern)

    Kontakt

    Wünsche für weitere Vortragsthemen in den kommenden Semestern können jederzeit an folgende Adresse gerichtet werden:

    Dr. Annette Retsch, T: (0931) 31-82420, retsch@uni-wuerzburg.de

    Link zur Anmeldung und zum Vorlesungsprogramm

    Zurück

    Kontakt

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-86002
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Zwinger 32