piwik-script

Intern
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Science Slam geht in nächste Runde

    07.11.2017

    Auch in diesem Jahr treten beim Science Slam des Alumnibüros der Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) sieben Slammer gegeneinander an. Los geht es am 17. November um 19 Uhr im Zentralen Hörsaalgebäude (Z6).

    Ausschnitt aus dem Flyer zum Science Slam 2017.

    Die Fachgebiete und Themen der Beiträge beim Science Slam 2017 sind weit gefächert. Professoren, Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter der JMU und von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) treten am Freitag, 17. November 2017, ab 19 Uhr an das Mikro im Z6, um die Gunst der Zuschauer zu gewinnen. Den Gewinner bestimmen die Zuschauer per Applaus.

    Die Teilnehmer 2017

    • Professor Frank Zieschang, Jura, JMU:  "Berufsfelder für Juristen - oder: Augen auf bei der Berufswahl!"
    • Jochem Larsen vom Staatlichen Hofkeller Würzburg zu "Politik und Geschichte"
    • Felix Pfeil, Doktorand, Marketing & BWL, JMU, "Customer Journey"
    • Professor Hans-Georg Weigand, Mathematik, JMU: "Wie denken Mathematiker?"
    • Professor Ulrich Gartzke, Soziale Arbeit, FHWS: "Wenn Würzburg wüsste, was Würzburg weiß – Another day in Paradise"
    • Stefan Zimmermann, BWL, JMU: "Managment Lessons"
    • Judith Gabel, Physik-Doktorandin, JMU: "James Bond auf der Jagd nach neuen Materialien"      

    "Es geht um folgende Herausforderung: Kann ein Juraprofessor überhaupt humorvoll sein?", beschreibt Professor Frank Zieschang den Reiz für ihn, beim Slam mitzumachen. Professor Ulrich Gartzke von der FHWS freut sich auf die Atmosphäre: "Ich war letztes Jahr als Besucher dabei und die Stimmung war großartig. Dazu pointierte und interessante Vorträge aus ganz unterschiedlichen Gebieten und ein tolles Publikum."

    Er ist nicht der einzige, der in diesem Jahr die Perspektive wechselt. Stefan Zimmermann, Lehrbeauftragter am Lehrstuhl für BWL, Personal und Organisation, sagt: "Als Teil des Publikums fand ich es immer toll, auf unterhaltsame Art etwas über die verschiedensten Themen zu hören. Wie mir das Format aus der anderen Perspektive gefallen wird? Ich bin selbst gespannt."

    Restkarten erhältlich

    Restkarten sind im Falkenhaus in der Stadtbücherei Würzburg, im Büro der Studierendenvertretung im Mensagebäude am Hubland und im Alumnibüro in Raum 109 in der Neuen Uni am  Sanderring erhältlich. Sie kosten fünf Euro, das Geld kommt dem Deutschlandstipendium zugute.

    Eingestimmt werden die Zuschauer von Vorjahresgewinnerin Charlotte Wermser, das Studentenwerk sorgt für die Pausenverpflegung.

    Kontakt

    Alumnibüro, Sanderring 2, T.: +49 931 31-83150, alumni@uni-wuerzburg.de

    Zurück

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-86002
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Zwinger 32