piwik-script

Intern
    einBLICK - Online-Magazin der Universität Würzburg

    Vortrag „Gute Lehre“

    09.01.2018 | STUDIUM & LEHRE
    Margarethe Geiger

    Margarethe Geiger, Medizinische Universität Wien, spricht am 15. Januar in der Vortragsreihe „Gute Lehre“. (Foto: privat)

    Am 15. Januar findet der nächste Vortrag in der Reihe „Gute Lehre“ statt. Zum Thema „Team Based Learning“ lädt das Servicezentrum innovatives Lehren und Studieren (ZiLS) alle Lehrenden und Studierenden ein.

    Professorin Margarethe Geiger von der Medizinischen Universität Wien spricht am Montag, 15. Januar, um 12:15 Uhr zum Thema „Team Based Learning“. In ihrem Vortrag mit anschließendem Workshop stellt die Referentin dieses Konzept als eine Unterrichtsform vor, die es ermöglicht, in einem Hörsaal-Setting mit 60 bis 80 Studierenden Kleingruppenunterricht zu betreiben.

    Im Team Antworten und Lösungen finden

    Team Based Learning (TBL) hat das Ziel, in Teamarbeit das im Vorfeld individuell erarbeitete Wissen zur Problemlösung anzuwenden und Studierende auf die teambasierte Arbeitswelt vorzubereiten. TBL besteht aus einer Vorbereitungsphase, in der das notwendige Wissen zuhause erworben wird, und aus dem eigentlichen Team Based Learning. Hierfür werden die Studierenden im Hörsaal in fünf- bis achtköpfige Teams aufgeteilt, die möglichst heterogen zusammengesetzt sein sollten.

    Im ersten Teil des Team Based Learning werden die Vorkenntnisse der Studierenden mittels eines Multiple-Choice-Tests ermittelt, den alle Teilnehmenden als Einzelpersonen absolvieren, und der lediglich der Selbstkontrolle dient. Anschließend absolvieren die Teammitglieder denselben Test gemeinschaftlich und müssen sich als Team auf eine Antwort einigen. Die Teams müssen ihre Lösungen und Antworten dann gegenüber den anderen Teams und Lehrpersonen verteidigen. In der zweiten Phase erhalten alle Teams dieselbe problembasierte Aufgabe und vergleichen im Anschluss ihre Ergebnisse mit den konkurrierenden Lösungen. Der Dozierende moderiert und greift je nach Bedarf in die Diskussion ein.

    Im Vortrag erläutert Margarethe Geiger, worauf Dozierende bei der Planung und Durchführung von TBL achten müssen. Zudem erläutert sie einige Beispiele aus dem Physiologie-Unterricht des Medizinstudiums.

    Im anschließenden Workshop von 14:00 bis 17:00 Uhr stellt die Referentin mit den Teilnehmenden ein TBL-Szenario nach und ermöglicht es, die einzelnen Phasen des TBL selbst zu erproben.

    Anmeldung und Informationen

    Der Vortrag findet von 12:15 bis 13:30 Uhr im Hörsaal 0.004, Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude am Hubland (Z 6), statt. Der Eintritt ist frei. Von 14:00 bis 17:00 Uhr findet der Workshop im Raum 01.034 des Sprachen- und Didaktikzentrums statt.

    Teilnehmer können zwei Arbeitseinheiten (Vortrag) bzw. drei Arbeitseinheiten (Workshop) für das „Zertifikat Hochschullehre Bayern“ erwerben.

    Zur Anmeldung und weiteren Informationen

    Kontakt

    Thomas Schröter, Hochschuldidaktik – ProfiLehre, Tel. (0931) 31-81903, Mail: thomas.schroeter@uni-wuerzburg.de

    Weitere Bilder

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-86002
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Zwinger 32