Intern
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Vortragsreihe "Gute Lehre"

    17.11.2015

    Im Wintersemester lädt das Servicezentrum innovatives Lehren und Studieren (ZiLS) wieder zu Vorträgen in der Reihe "Gute Lehre" ein. Beide Vorträge mit Workshops richten sich an Lehrende und Studierende und bieten Informationen über gute Lehre in der Praxis.

    Den Auftakt der Vortragsreihe macht am Donnerstag, 26. November, Professor Rainer Pöppinghege, Universität Paderborn, mit dem Thema "Forschendes Lernen - Die Königsdisziplin der Hochschullehre."

    Forschendes Lernen - Die Königsdisziplin der Hochschullehre

    Eines der Kernziele der Bologna-Reform ist die Umsetzung einer kompetenzorientierten Lehre. Hierzu bietet sich die Methode des Forschenden Lernens an, weil sie den Erwerb fachlicher, generischer und persönlicher Kompetenzen fördert und darüber hinaus die Identifikation mit dem gewählten Studienfach unterstützt. Forschendes Lernen ist die komplexeste Art der Wissensdurchdringung und damit die "Königsdisziplin" aller Lehr- und Lernformate an Hochschulen. Dabei kommt sie nicht nur dem potentiellen wissenschaftlichen Nachwuchs zugute, sondern ermöglicht es allen Studierenden, sich in komplexen Situationen kompetent zu verhalten und ihr regelgeleitetes Handeln zu reflektieren. Der Vortrag untersucht die Bedeutung des Konzepts vom Forschenden Lernen in der aktuellen hochschuldidaktischen Diskussion und vergleicht diese mit älteren Überlegungen, in welcher Weise an Universitäten gelehrt werden sollte.

    Im anschließenden Workshop geht es um die konkrete Lehrplanung, denn für diese stellt Forschendes Lernen eine besondere Herausforderung dar: Die Lehre muss aktives, situiertes Lernen in multiplen Kontexten ermöglichen. Daher sollen die Workshopteilnehmer eigene Szenarien für forschendes Lehren und Lernen in ihren Lehrveranstaltungen planen und Kriterien für konkrete Lehrkonzepte und deren Realisierungschancen diskutieren. Gemeinsame Überlegungen zu den jeweiligen Fachkulturen werden miteinander verglichen.

    Der Vortrag findet von 12.15 bis 13.30 Uhr im Hörsaal 0.002 im Zentralen Hörsaal- und Seminargebäude am Hubland statt. Der Eintritt ist frei. Von 14.15 bis 18.15 Uhr schließt sich der Workshop in Raum 01.034 des Sprachen- und Didaktikzentrums an.

    Teilnehmer können zwei Arbeitseinheiten (Vortrag), bzw. vier Arbeitseinheiten (Workshop) für das "Zertifikat Hochschullehre Bayern" erwerben.

    Flipped Classroom

    Am Montag, 25. Januar 2016, wird Professor Christian Spannnagel von der Pädagogischen Hochschule Heidelberg das Thema "Flipped Classroom - bedeutet dies schon 'Online-Lehre?'" aufgreifen.

    Die Vorlesung steht als traditionelle Lehrveranstaltungsform stark in der didaktisch-methodischen Kritik: Lernende werden zur "Passivität verdammt", die Aufmerksamkeit kann nicht 90 Minuten aufrecht gehalten werden und nicht gut aufbereitete Vorträge können Studierende demotivieren. Nichtsdestotrotz haben Lehrvorträge zahlreiche Vorteile, die oft fachspezifisch sind und die nicht "wegpauschalisiert" werden sollten. Der "Flipped Classroom" (oder auch: "Inverted Classroom") ist ein methodischer Ansatz, in dem die Nachteile von Vorlesungen vermieden werden und die Vorzüge von Vorträgen erhalten bleiben: Die Studierenden bereiten sich anhand von Lehrmaterialien (in der Regel Vorlesungsvideos) auf die Vorlesung vor. In der Vorlesung selbst - die dann keine mehr im klassischen Sinn ist - wird dadurch Zeit für die Durchführung studierendenaktivierender Methoden gewonnen.

    Der Vortrag findet von 12.15 bis 13.30 Uhr im HS 0.002 im Zentralen Hörsaal- und Seminargebäude am Hubland statt. Der Eintritt ist frei. Von 14.15 bis 18.15 Uhr dauert der Workshop im Raum 01.034 im Sprachen- und Didaktikzentrum.

    Beide Vorträge richten sich an Dozierende und Studierende der Universität Würzburg. Das  ZiLS setzt damit seine erfolgreiche Vortragsreihe "Gute Lehre" fort, deren Ziel es ist, Anregungen für und Beispiele von guter Lehre zu bieten und einen fakultätsübergreifenden Gedankenaustausch aller Betroffenen zu fördern, um so die Lehre zu optimieren.

    Weitere Informationen und Anmeldung:

    http://www.zils.uni-wuerzburg.de/veranstaltungen/vortragsreihe_gute_lehre/

     Annette Popp

     

     

    Zurück

    Kontakt

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-86002
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Zwinger 32