Intern
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Zusatzstudium in Rekordzeit absolviert

    31.01.2017

    Für eine Überraschung am Lehrstuhl für Deutschdidaktik haben die Studentinnen Anastasia Krämer und Jennifer Carolin Golditz gesorgt: Dank einer Sonderregelung schlossen sie das Zusatzstudium „Deutsch als Zweitsprache“ innerhalb eines Semesters ab.

    Bei der Übergabe der ersten DaZ-Zertifikate: Professor Dieter Wrobel, Anastasia Krämer, Jennifer Carolin Golditz, Annette Pöhlmann-Lang und Tanja Schreier. (Foto: Lena Köster)

    Bei der Übergabe der ersten DaZ-Zertifikate (von links): Professor Dieter Wrobel, Anastasia Krämer, Jennifer Carolin Golditz, Annette Pöhlmann-Lang und Tanja Schreier. (Foto: Lena Köster)

    „Sprache ist der Integrationsschlüssel schlechthin. Sie ermöglicht dem Sprecher die Teilhabe an Alltags- und Hochkultur“, erklärt Professor Dieter Wrobel. Schon jetzt sei das Zusatzstudium „Deutsch als Zweitsprache“ (DaZ) ein wichtiges Thema, so der Inhaber des Lehrstuhls für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur der Universität Würzburg. Und auch in Zukunft werde es eine immer größere Rolle bei der Integration von Flüchtlingskindern in den Deutschunterricht spielen.

    DaZ bereitet die Studierenden auf den Deutschunterricht in gemischten Klassen vor, den auch Kinder besuchen, deren Muttersprache nicht das Deutsche ist.

    Mit Schallgeschwindigkeit geschafft

    Da „Deutsch als Zweitsprache“ im Wintersemester 2016/17 zum ersten Mal an der Uni Würzburg angeboten wurde, zeigte sich Professor Wrobel besonders stolz, bereits nach einem Semester die ersten Zertifikate überreichen zu können. „Das haben Sie ja mit Schallgeschwindigkeit geschafft“, lobte Wrobel die beiden Studentinnen.

    Anastasia Krämer und Jennifer Carolin Golditz hatten erfolgreich alle Module bestanden. Sie konnten ihr ehrenamtliches Engagement beim Unterricht für Geflüchtete einbringen. „Im Normalfall ist aber ein Praktikum erforderlich, das 40 Stunden umfasst und von den Studierenden selbst organisiert wird“, erklärt Wrobel.

    Erfahrung zählt

    Anastasia Krämer studiert Gymnasiallehramt mit der Fächerkombination Deutsch und Erdkunde. Sie hatte bereits eineinhalb Jahre lang ehrenamtlich Flüchtlinge unterrichtet und so praktische Erfahrung gesammelt. Während eigener Recherchen stieß Krämer auf Integrationsprojekte, die Flüchtlingskindern mit Hilfe von Tieren das Deutsche beibringen. In Zukunft möchte sie gerne selbst ein ähnliches Programm mit Pferden anbieten.

    Jennifer Carolin Golditz studiert Sonderpädagogik für die Grundschulstufe. Deutsch hatte sie zu Beginn des Studiums als Didaktikfach gewählt. Auch sie konnte bereits praktische Erfahrungen sammeln: Ein Auslandspraktikum in Australien und der Deutschunterricht mit erwachsenen Flüchtlingen waren eine gute Übung für das anstehende Referendariat.

    Was ist DaZ?

    Das Zusatzstudium DaZ besteht aus fünf Modulen und umfasst 30 ECTS-Punkte. Neben Didaktik und Methodik des Deutschen als Zweitsprache werden auch die Grundlagen und Systemstrukturen der deutschen Sprache vermittelt. Das theoretische Wissen aus dem Vertiefungsmodul „Theorie und Praxis des Deutschen als Zweitsprache“ können die Studierenden gleich in einem Praktikum in die Tat umsetzen. DaZ ist so ausgelegt, dass es in zwei oder mehr Semestern absolviert werden kann.

    Für den Start in diesem Semester waren 60 Studierende zugelassen worden. Unterrichtet wurden sie von Annette Pöhlmann-Lang und Tanja Schreier. Für das Sommersemester 2017 waren insgesamt 200 Bewerbungen eingegangen. 70 Studierende konnte der Lehrstuhl für Deutschdidaktik zulassen.

    Jetzt bewerben

    Bewerbungen für einen Studienplatz im Wintersemester 2017/18 sind ab sofort bis zum 15. Juli möglich. Ausführliche Informationen zum Zusatzstudium "Deutsch als Zweitsprache" sowie das Bewerbungsformular finden sich auf der Homepage des Lehrstuhls für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur.

    Zurück

    Kontakt

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-86002
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Zwinger 32