Das Online-Magazin der Universität Würzburg

Störungen in der Gehirnregion Amygdala spielen bei Zwangserkrankungen eine Rolle. (Bild: Fotolia.com)
FORSCHUNG

Ursache für Zwangsstörungen entdeckt

Wenn ein molekularer Signalweg in der Gehirnregion Amygdala zu stark aktiviert ist, kann das zu Zwangsstörungen führen. Diesen Zusammenhang hat ein Würzburger Forschungsteam jetzt aufgedeckt.

INTERNATIONAL

Der Traum von einer besseren Welt

Knapp 2.600 ausländische Studierende sind an der Universität Würzburg eingeschrieben. Jura-Student Shama Busha Pongo aus dem Kongo ist seit vier Jahren hier und hat klare Ziele für die Zukunft.

AUSZEICHNUNGEN

Zonta-Preis für Sina Bartfeld

Frauen und Naturwissenschaften vertragen sich – das belegt die Würzburger Biologin Dr. Sina Bartfeld sehr eindrucksvoll. Für ihre Leistungen erhielt sie den mit 2.000 Euro dotierten Zonta-Preis.

FORSCHUNG

Industrie 4.0: Mehr Idee als Realität

Eine neue Studie zeigt: Beschaffung und Logistik sind bei vielen Unternehmen noch nicht intelligent vernetzt und automatisiert.

FORSCHUNG

Deutscher Professor auf Chinas Bestsellerliste

Vor über zehn Jahren schrieb Professor Dieter Kuhn ein Buch über die Song-Dynastie im späten chinesischen Mittelalter. 2016 erschien die chinesische Übersetzung in Peking - und wurde zum Verkaufsschlager.

INTERNATIONAL

Die Suche nach dem besten Wert

Thanh Qui Nguyen hat in Vietnam Mathematik studiert. An seiner Heimat-Uni in Can Tho unterrichtete er Studierende – hier an der Universität Würzburg kann er sich dank eines Humboldt-Stipendiums ganz auf seine Forschung konzentrieren.

CAMPUS

Personalversammlung am 29. März

Der Personalrat lädt alle Beschäftigten der Universität zur ersten Personalversammlung des Jahres 2017 ein. Sie findet am Mittwoch, 29. März, um 9:30 Uhr statt.

UNIVERSITÄTSKLINIKUM

Verletzungen beim Fußball

Am 24. März lädt die Uniklinik alle Interessierten zur Infoveranstaltung „Sport Trauma Würzburg ‑ Schwerpunktthema Fußball“ ein. Themen sind nicht nur kaputte Muskeln und Bänder, sondern auch Talentförderung, mentale Prozesse und die wirtschaftliche Bedeutung der Würzburger Kickers.

FORSCHUNG

Wissenszuwachs im Labor

„Lehren und lernen im Schülerlabor“: So lautete das Motto einer Tagung Mitte März an der Universität Würzburg. Gut 180 Teilnehmer waren dafür an das M!ND-Center der Uni gekommen.

FORSCHUNG

Wie Zellen sich vor gefährlichen Stoffen schützen

Wissenschaftler der Uni Würzburg haben neue Erkenntnisse zur Abfallbeseitigung in tierischen Zellen veröffentlicht. Diese könnten helfen, die molekularen Mechanismen hinter Autoimmunkrankheiten zu verstehen.

VERANSTALTUNGEN

Gala zugunsten krebskranker Kinder

Am Samstag, 25. März, lädt der Verein "Hilfe durch Spaß e.V." zu einem Benefizkonzert in die Mainfrankensäle in Veitshöchheim ein. Die Einnahmen kommen der Kinderonkologie an der Würzburger Universitäts-Kinderklinik zugute.