piwik-script

Deutsch Intern
    Press and Public Relations Office

    Archive of einBLICK, the Online Magazine of JMU

    Die Neutronenkleinwinkelstreuapparatur KWS-1 an der Jülicher Außenstelle am Heinz Meier-Leibnitz Zentrum in Garching eignet sich hervorragend zur Untersuchung von Nanostrukturen. (Foto: W. Schürman, TU München)

    Wissenschaftler der Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) haben ein neues Material synthetisiert, das sich als biologische Tinte für den 3D-Druck gewebeähnlicher Strukturen für die regenerative Medizin eignet.

    more
    Rezeptoren und G-Proteine wandern über die Zelloberfläche

    Mit einer revolutionären Mikroskopie-Technik hat ein Team von Wissenschaftlern erstmals Rezeptoren, die die Wirkung von Hormonen und Medikamenten vermitteln, live beobachtet. Dabei stießen sie auf überraschende Details.

    more
    Schematische Zeichnung von Nieren und Nebennieren

    Physiologie und Erkrankungen der Nebenniere stehen im Mittelpunkt eines neuen Sonderforschungsbereichs. Wissenschaftler der Universität und des Universitätsklinikums Würzburg sind daran mit vier Teil-Projekten beteiligt.

    more

    Wer sich für philosophische Fragestellungen rund um die ärztliche Praxis interessiert, sollte die Vorträge des Würzburger Philosophicums besuchen. Die Vortragsreihe startet am 26. Oktober.

    more

    Gezielte Eingriffe am Erbgut: Darüber sprechen ein Bonner Moraltheologe und ein Würzburger Infektionsforscher am Montag, 6. November, im Burkardushaus.

    more

    Die Würzburg University Press ist der Open-Access-Verlag der Universität Würzburg. Forschungsergebnisse werden dort publiziert, weltweit kostenfrei zugänglich gemacht und dauerhaft archiviert. Neu erschienen ist jetzt eine Fallsammlung aus der Praxis für Studierende und Lehrende.

    more
    Der frischgebackene Doktor der Naturwissenschaften, Dieudonné Tshitenge, mit den Mitgliedern des Promotionskomitees (von links): Ulrike Holzgrabe, Heike Bruhn, Gerhard Bringmann, Utz Fischer und Karine Ndjoko. (Foto: William Shamburger)

    Der kongolesische Pharmazeut Dieudonné Tshitenge Tshitenge war im April 2008 einer der ersten Nachwuchswissenschaftler, die vom Exzellenzstipendienprogramm BEBUC gefördert wurden. Nun hat er als erster sein Promotionsstudium in Würzburg abgeschlossen.

    more

    Der Master-Studiengang „Sammlungen – Provenienz – kulturelles Erbe“ der Universität Würzburg geht in sein zweites Jahr. Dazu gibt es ab Donnerstag, 26. Oktober, eine Ringvorlesung.

    more

    Politische Entwicklungen in Bolivien und Brasilien stehen im Mittelpunkt zweier Vorträge an der Uni Würzburg. Sie sind Teil der Reihe „Lateinamerika im Umbruch“ und werden von vier Filmen ergänzt.

    more

    Über Berufsfelder im geistes- und sozialwissenschaftlichen Bereich informiert ab November die Ringvorlesung „Perspektiven für Geisteswissenschaftler“. Sie wendet sich sowohl an Studienanfänger als auch Studierende, deren Abschluss in greifbare Nähe rückt.

    more

    „Gefangen, geknechtet, verkauft: Sklaverei in Gesellschaften des Altertums“: Unter dieser Überschrift steht die Ringvorlesung des Würzburger Altertumswissenschaftlichen Zentrums. Sie startet am 30. Oktober.

    more
    Dr. Kurt Eckernkamp (rechts) überreicht Unipräsident Alfred Forchel in der Neubaukirche die Urkunde mit dem Förderbescheid. (Foto: Rudi Merkl)

    Die Vogel Stiftung hat Unipräsident Alfred Forchel zum 65. Geburtstag einen mit 30.000 Euro dotierten Forschungsförderpreis gewidmet. Dessen Ziel: eine schnelle und zielgerichtete Behandlung von Schlaganfällen.

    more
    Logo des Qualitätsmanagements an der Uni Würzburg.

    Die Universität Würzburg will die Qualität ihrer Studiengänge künftig selbst überprüfen und sichern. Auf dem Weg zu diesem Ziel war erneut eine Gutachtergruppe zu Gast, um die uni-internen Strukturen und Prozesse des Qualitätsmanagements zu bewerten.

    more

    Ein Semester lang rückt die Universität Würzburg das Thema „Populismus“ in den Fokus zahlreicher Veranstaltungen. Den Auftakt bildet eine Podiumsdiskussion mit hochkarätigen Gästen am 30. Oktober.

    more

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Facebook. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Twitter. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Contact

    Universität Würzburg
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Phone: +49 931 31-0
    Fax: +49 931 31-82600

    Find Contact

    Sanderring Röntgenring Hubland Nord Hubland Süd Campus Medizin