piwik-script

Deutsch Intern
    einBLICK - Online-Magazin der Universität Würzburg

    Das Patientenwohl und die Medizin

    10/24/2017 | VERANSTALTUNGEN

    Wer sich für philosophische Fragestellungen rund um die ärztliche Praxis interessiert, sollte die Vorträge des Würzburger Philosophicums besuchen. Die Vortragsreihe startet am 26. Oktober.

    Es soll ein Forum für die Diskussion mit Studierenden, Fachvertretern, Interessierten und Klienten – sei es der Universität, seien es praktizierende Mediziner und Pflegepersonal – sein: das Philosophicum Herbipolense. Und es beschäftigt sich vorrangig mit philosophischen Fragen, die das Fach Medizin aus sich heraus generiert.

    Zu diesem Zweck laden die Organisatoren regelmäßig Gastdozenten ein und bieten nach dem Vortrag die Gelegenheit zur Diskussion. In diesem Semester steht das Patientenwohl im Mittelpunkt der Vortragsreihe.

    Das Philosophicum steht allen Interessierten offen.

    Zeit und Ort

    Das Philosophicum findet zweiwöchentlich donnerstags um 18.15 Uhr im Zentrum für Innere Medizin (ZIM), Haus A3, 2- Stock (Seminarraum A3+2.302) statt.

    Das Programm

    • 26. Oktober 2017: Einführungsveranstaltung: Zur Bedeutung des Patientenwohls aus Sicht von Medizin und Philosophie (PD Dr. T. Bohrer, Kulmbach)
    • 9. November 2017: Schwierige Entscheidungen am Lebensanfang: Vorgeburtliche Medizin zwischen Ethik und Forensik (PD Dr. Müller, Hanau)
    • 23. November 2017: Das Arzt-Patientenverhältnis aus Sicht des aktiven Arztes, der selbst zum Patient wird (Prof. Dr. M. Gloor, Tübingen)
    • 7. Dezember 2017: Patientenwohl in der stationären Altenpflege (Dr. H. Baranzke, Bonn)
    • 21. Dezember 2017: Was bedeutet Patientenwohl in der hausärztlichen Praxis? (Dr. G. Rüter, Tübingen)
    • 11. Januar 2018: Zur Funktion der Kreativität von Arzt- und Patientenwohl (Prof. Dr. J. H. Königshausen, Würzburg)
    • 25. Januar 2018: Macht in der Medizin (Prof. Dr. M. Schmidt, Würzburg)

    Zum Programm

    Organisiert haben das Philosophicum Herbipolense PD Dr. Thomas Bohrer, M.A. (Kulmbach), Prof. Dr. Michael Schmidt (Würzburg) und Prof. Dr. Johannes Königshausen (Würzburg), unterstützt durch Pierre-C. Link (Würzburg)

    Kontakt: thomas.bohrer@sozialstiftung-bamberg.de

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Facebook. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Twitter. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Contact

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Phone: +49 931 31-86002
    Email

    Find Contact