piwik-script

Deutsch Intern
    einBLICK - Online-Magazin der Universität Würzburg

    Exzess, Verschwendung und alternativer Sex

    04/28/2015 | VERANSTALTUNGEN

    „Politische Philosophie“ und „Hirndurst“: Zwei Vortragsreihen hat die Fachschaft Philosophie der Universität Würzburg in diesem Sommersemester organisiert. In ihrem Mittelpunkt stehen philosophische Fragen – aber nicht nur. Das Besondere daran: Die Dozenten sind Studierende.

    Die Fachschaft Philosophie der Universität Würzburg veranstaltet jedes Semester zwei Vortragsreihen, die von Studierenden gehalten werden und für alle Interessierten offen sind. Die Vorträge setzen keine spezifischen Fachkenntnisse voraus und sind dazu gedacht, einen Einblick, beziehungsweise einen Überblick in und über das jeweilige Thema zu gewähren.

    Die Vorträge finden jeweils mittwochs um 20:15 Uhr im Raum 28 des Philosophischen Instituts in der Residenz statt. Der Eingang zum Institut befindet sich auf der Südseite des Innenhofs vor der Residenz. Der Eintritt ist frei, im Anschluss lädt die Fachschaft zur lockeren Diskussion in ihre Räume ein. Das Programm:

    Philosophiegeschichte

    Die Vortragsreihe „Philosophiegeschichte“ läuft in diesem Semester unter dem Überthema „Politische Philosophie“. Dabei geht es um:

    • 29. April: „Exzess und Verschwendung als Prinzipien der Ökonomie? Wirtschaftlicher Surrealismus bei Georges Bataille“ (Lars Paschold)
    • 13. Mai: „Zum Verhältnis von Demokratie und Mehrheitsprinzip“ (Melanie Krause)
    • 27. Mai: „Politisierung von Sexualität“ (Tini Masuch)

    Hirndurst

    Die zweite Vortragsreihe steht unter dem Motto „Hirndurst“. Dort steht es den Referenten frei, über ein Thema ihrer Wahl zu referieren, ein philosophischer Bezug ist nicht vorausgesetzt. Die Vortragsthemen in diesem Semester sind:

    • 10. Juni: „Der Surrealismus nach André Breton“ (Hannes Halter)
    • 24. Juni: „C. G. Jung & Wolfgang Pauli: Das Prinzip der Synchronizität“ (Sören Fiedler)
    • 8. Juli: „Der maskierte Mensch: Vom Subjekt zum Projekt in der Stimmung des Orgasmus. Alternativen Sex entwerfen nach Vilém Flusser“ (Pierre Carl Link)

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Facebook. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Twitter. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Contact

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Phone: +49 931 31-86002
    Email

    Find Contact