English Intern
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Social Media an der JMU

    Social-Media-Angebote sind aus dem Kommunikationsmix nicht mehr wegzudenken. Die Universität Würzburg nutzt Facebook, Twitter, Youtube und Instagram, um in den direkten Austausch mit Studierenden, Mitarbeitern, Pressevertretern und Studieninteressierten zu treten.

    Fragen, Antworten und Hilfe

    Prinzipiell kann jede Stelle, jeder Fachbereich der Uni oder sogar jedes einzelne Projekt einen eigenen Social-Media-Auftritt zu Kommunikationszwecken einrichten. Das Team der Pressestelle steht hierfür jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

    Um den Einstieg zu erleichtern, beantworten wir an dieser Stelle die häufigsten Fragen.

    /

    Der Anfang - Was Sie sich zuerst fragen sollten

     

    Die Kommunikation in sozialen Netzwerken stellt besondere Anforderungen an Sie. Nehmen Sie sich im Vorfeld Zeit zu bewerten, ob Sie diesen Anforderungen gerecht werden können und wollen. Nur so werden Sie mit Ihrer Social-Media-Strategie erfolgreich sein. Dabei kann die Beantwortung folgender Fragen für Sie hilfreich sein:

    • Sind meine Themen und Beiträge für andere interessant (gibt es eine Zielgruppe)?
    • Will ich mit meiner Zielgruppe überhaupt in eine direkte Kommunikation einsteigen (Dialog auf Augenhöhe, ggf. Kritik, und insbesondere den teilweisen Verlust der Kontrolle sowie den Verlust der Meinungshoheit)?
    • Welche Ansprache und Tonalität ist für meine Zielgruppe sinnvoll, kann ich das leisten?
    • Habe ich die personellen und ggf. finanziellen Möglichkeiten?
    • Kann ich an anderer Stelle zeitliche oder ggf. finanzielle Ressourcen einsparen?
    • Schaffe ich es, in relativ kurzer Zeit eine größere Fangemeinde aufzubauen (Netzwerk)?
    • Reicht es mir aus, einfach nur Teil des Social Web zu sein, oder muss ich messbare Erfolge vorweisen?

    Wenn Sie drei oder mehr dieser Fragen eher mit Nein beantworten, sollten Sie überlegen, ob eine aktive Teilnahme sinnvoll ist. Denn: Ein erfolgreiches Engagement in Sozialen Netzwerken erfordert einen persönlichen und direkten Dialog mit Ihrer Zielgruppe. Es kostet Zeit und setzt Regelmäßigkeit und Zuverlässigkeit in der Kommunikation voraus.

    Category: Allgemein
    Wie Sie die richtige Strategie finden

     

    Facebook stellt mit weltweit knapp 1,3 Milliarden Nutzern (Stand: Ende 2013) die derzeit größte Social-Media-Plattform dar. Auch die Zielgruppen für eine Universität sind hier zu finden. Mit Blick auf den Wandel im Medienkonsumverhalten der heutigen und kommenden Studierenden steigt die Bedeutung einer adäquaten Social-Media-Präsenz der Universität somit enorm.

    Daher wird im Folgenden beispielhaft die Planung eines Facebook-Auftritts erläutert.

    Bevor Sie mit Ihren Social-Media-Aktivitäten starten, lesen Sie bitte die Social-Media-Leitlinien der Universität Würzburg. Dann sollten Sie die verschiedenen Social-Media-Kanäle eine Weile beobachten, um sich einen Überblick über Ihre Möglichkeiten zu verschaffen und die richtige Strategie für sich zu entwickeln. Beantworten Sie sich dazu grundlegende Fragen:

    • Was machen andere (ähnliche Fakultäten, Einrichtungen oder Projekte)?
    • Welches sind meine Zielgruppen und wo halten sie sich auf? -> (Wer spricht wann, wo, warum und wie über mich)?
    • Was möchte ich mit meiner Social-Media-Aktivität erreichen (Ziele)?
    • Wie möchte ich von den Nutzern wahrgenommen werden (Image)?
    • Welche Plattformen (Soziale Netzwerke) sind für meine Strategie relevant?
    • Welche Themen sind für meine Zielgruppe wichtig?
    • Möchte ich nur dabei sein oder ein Meinungsführer werden?
    • Wie viel Zeit werden mich diese Aktivitäten kosten?
    • Welchen zusätzlichen Aufwand (Zeit und Kosten) habe ich (z.B. Produktion von Texten, Videos, etc.)?
    • Habe ich bereits Kanäle (Internetseite, Flyer, Pressemitteilungen etc.), die in die Strategie einbezogen werden müssen?
    • Ist meine Internetseite, auf die ich ggf. verlinke, für meine Zielgruppe attraktiv (einfache Navigation, aktuelle Inhalte)?
    • Wie definiere ich meinen Erfolg im Social Web und wie messe ich ihn (Controlling)?

    Aus diesen Ergebnissen können Sie für sich eine passgenaue, zielgruppenspezifische Kommunikationsstrategie entwickeln. Die Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit berät und unterstützt Sie gern bei Ihren Planungen (Marco Bosch, Tel. 31-88225, marco.bosch@uni-wuerzburg.de).

    Category: Allgemein
    Wie organisiere ich die Redaktion meines Facebook-Auftritts?

     

    Machen Sie sich bei der Zusammensetzung des Redaktionsteams bewusst, dass Sie als Teil der Universität handeln und dass alles, was Sie veröffentlichen, einen (positiven wie negativen) Einfluss auf die öffentliche Wahrnehmung der Universität (Ihrer Fakultät, Ihrer Einrichtung, Ihres Projektes) haben kann.

    Wählen Sie die Mitglieder daher sorgfältig aus und schulen Sie alle Redaktionsmitglieder. Trennen Sie berufliche und private Facebook-Aktivitäten. Achten Sie darauf, dass alle Redaktionsmitglieder die Seite (oder auch die Gruppe) nur mit - wenn möglich - dienstlichen Accounts pflegen und nachvollziehbar ist, wer die Seite pflegt.

    Weisen Sie Ihre Redaktionsmitglieder darauf hin, dass sie auch bei der privaten Nutzung berufliche Themen mit der nötigen Sensibilität und Loyalität gegenüber ihrem Arbeitgeber und ihren Kolleginnen und Kollegen behandeln (siehe Social-Media-Leitlinien).

    Grundsätzlich ist die Konfiguration so zu wählen, dass bei einem Eintrag auf der Pinnwand nur das festgelegte Seitenbild und der Seitenname angezeigt werden. Verschiedene Autoren sind aktuell so nicht erkennbar, Sie können aber Kürzel vergeben oder auf einer Unterseite das Redaktionsteam vorstellen (ggf. auch mit einem Foto). Hierzu raten wir Ihnen im Rahmen zu einer an die Kommunikationsgewohnheiten in Sozialen Netzwerken angepassten, hohen Transparenz.

    Insbesondere bei mehreren Autoren sollten Sie sich regelmäßig abstimmen. Es kann auch sinnvoll sein, andere Bereiche zu Redaktionssitzungen einzuladen, um verschiedene Aspekte eines Themas zu beleuchten und qualitativ hochwertige Informationen zu geben.

     

     

    Category: Allgemein
    Wie oft und wann wird gepostet?

     

    Sie sollten bei Facebook nicht zu viele Nachrichten pro Tag posten, da sich Ihre Fans schnell überfrachtet fühlen und den Kontakt zu Ihnen abbrechen. Allgemein bewährt hat es sich, ein- bis zweimal täglich zu posten oder vier- bis maximal zehnmal in der Woche.

    Bei Twitter darf es ruhig deutlich häufiger sein, hier dann auch mit einem Fokus auf Hilfestellungen und Hinweisen mit Termin- und Veranstaltungsbezug.

    Andere Netzwerke folgen zum Teil eigenen "Gesetzen" - daher ist es angebracht, vor dem Einstieg in den Bereich Social Media die bestehenden Kanäle genau zu beobachten und ein Gefühl für das "richtige" Posten zu bekommen.

    Category: Allgemein
    Wie schnell sollte reagiert werden?

     

    Beachten Sie, dass das Social Web von schnellen Reaktionen lebt und Ihre Fans daran gewöhnt sind. Sie sollten also möglichst zeitnah reagieren und auf Anfragen antworten. Überlegen Sie sich, ob und wie Sie auf Facebook abends oder am Wochenende aktiv sein wollen. Weisen Sie unbedingt auf die "normalen" Arbeitszeiten hin.

    Category: Allgemein
    Was passiert, wenn die Beantwortung meinerseits sehr lange dauert?

     

    Es kann schnell passieren, dass eine Frage nicht sofort vollumfänglich zu beantworten ist - zum Beispiel, weil Sie sich in Abhängigkeit von Auskünften anderer befinden. Wichtig ist, dass Sie signalisieren, dass Sie sich um das Anliegen kümmern. Geben Sie eine kurze Rückmeldung und verbinden Sie diese vielleicht mit einem interessanten Link-Tipp zum relevanten Thema.

     

     

    Category: Allgemein
    Was passiert mit Anfragen/Kommentaren außerhalb der Arbeitszeiten?

     

    In den meisten Fällen werden Sie Ihre Seite nur zu Ihren Arbeitszeiten betreuen können und wollen - also nicht abends und an den Wochenenden. Weisen Sie auf Ihrer Seite darauf hin (z.B.: "Wir freuen uns auf einen Austausch und beantworten Anfragen montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr").

    Category: Allgemein

    Inhalte und die Organisation einer Redaktion

    Um Ihre Facebook-Seite regelmäßig zu aktualisieren und auf Fragen und Kommentare eingehen zu können, sollten Sie im Vorfeld die Betreuung regeln und sich Gedanken zu den Inhalten machen.

    /

    Welche Inhalte sollte ich veröffentlichen?

     

    Im Vorfeld sollten Sie sich über die Inhalte Gedanken machen. Es empfiehlt sich, in Redaktionstreffen vorab Inhalte zu planen und zu terminieren. So können Sie doppelte Arbeit vermeiden und Inhalte und Themen auch strategisch veröffentlichen (Zeitplan). Wichtig ist, dass Sie sich auch auf einen Krisenfall vorbereiten und Maßnahmen für die Krisenkommunikation festlegen. Folgende Überlegungen sollten Sie anstellen:

    Welche Inhalte interessieren meine Zielgruppe?

    Welche Themengebiete möchten wir abdecken und welche Art von Information wollen wir bieten?

    • Informationen und Austausch rund um Ihr Projekt/Ihre Einrichtung oder wollen Sie vielleicht ein Thema besetzen, das im Zusammenhang mit Ihrer Arbeit steht und zu dem Sie nützliche Informationen (Empfehlungen, Links zu anderen Seiten, Expertenwissen) anbieten?

    Zu welchem Zeitpunkt ist das Thema interessant, wann sollte es gepostet werden (Themenplan)? Unterschiede im Timing eines Postings haben sehr großen Einfluss auf die Akzeptanz.

    Welche Sprache spricht meine Zielgruppe? (Posten Sie dann in der Sprache bzw. richten Sie Ihre Seite entsprechend ein)

    Welche Ansprache/Tonalität möchten Sie wählen?

    • Da in Sozialen Netzwerken ein direkter, persönlicher Austausch stattfinden und Identifikation und Akzeptanz geschaffen werden soll, wählen viele Unternehmen und Einrichtungen eine persönliche ("Du") Ansprache.
    Category: Inhaltliches
    Was tun bei Kritik oder gar Beleidigungen?

    Sie sollten kritische Einträge unter gar keinen Umständen löschen. Die Ausnahme bilden rechtswidrige Inhalte: Hier sind Sie verpflichtet, die Einträge zu löschen.

    Kommentarloses Löschen beschädigt Ihre Glaubwürdigkeit. Oftmals löst sich die Kritik durch Einträge anderer User und die eigene Einordnung auf. Bei individuellen (umfangreichen) Problemen können Sie den jeweiligen Nutzer bitten, Ihnen eine E-Mail zu schreiben oder Sie anzurufen, damit Sie sich detaillierter austauschen und das Problem lösen können und eine eventuelle nicht sachliche Diskussion von der Plattform in die eins-zu-eins-Kommunikation geleitet wird.

    Müssen Sie Einträge aufgrund ihrer Rechtswidrigkeit löschen, sollten Sie dies auf ihrer Pinnwand mit einem kurzen Kommentar sichtbar machen, beispielsweise: "Wir haben Kommentare gelöscht, die offensichtlich rechtswidrig waren. Wir erwarten einen fairen, respektvollen Umgang aller Beteiligten auf unserer Seite."

    Es sollte auch schon im Info-Bereich zur Seite hinterlegt werden, welchen Umgang man sich erwünscht und welche Maßnahmen man sich bei Nichtbeachtung vorbehält.

    Category: Inhaltliches
    Was mache ich bei einer Flut von kritischen Rückmeldungen?
    • Löschen Sie die Einträge nicht (Ausnahme siehe oben).
    • Geben Sie zeitnah (möglichst unmittelbar) eine klare Stellungnahme ab und versuchen Sie die Situation zu beruhigen (ggf. Entschuldigung, Klarstellung, Erklärung oder aber auch Bekräftigung und Begründung Ihrer Position) -> wenn Sie kritische Themen posten, sollten Sie schon vorab über die Krisenkommunikation nachdenken.
    • Wenn Sie unsicher sind, wie Sie reagieren sollen, halten Sie mit Ihrer oder Ihrem Vorgesetzten Rücksprache oder sprechen Sie die Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit an.
    Category: Inhaltliches

    Profil, offizielle Seite oder Gruppe - Umsetzung

    Bei Facebook gibt es mehrere Möglichkeiten: die persönliche Seite einer Person, eine offizielle Page und eine Gruppe (geschlossen oder offen). Meistens empfiehlt sich die Einrichtung einer offiziellen Seite, auch "Page" genannt. Im Folgenden werden die Unterschiede umrissen. Für mehr Details siehe Seite sechs im Leitfaden.

    /

    Das persönliche Profil

     

    Wird in der Regel von Privatpersonen angelegt. Ermöglicht es, mit Menschen aus dem eigenen Leben in Verbindung zu treten und Inhalte wie Videos, Fotos und Texte zu teilen und ein persönliches Netzwerk aufzubauen.

    Category: Realisierung
    Offizielle Seite

     

    Eine offizielle Seite erlaubt es Unternehmen und Einrichtungen, mit ihrer Zielgruppe in Kontakt zu bleiben. Diese Seiten werden auch als Pages bezeichnet. Um eine Seite zu erstellen, wird ein Facebook-Account (Profil) benötigt. Es ist aber auch möglich, Seiten ohne ein Facebook-Profil zu erstellen. Einige Funktionen sind dann aber nur eingeschränkt oder gar nicht verfügbar. Eine Seite kann auch als Ort angelegt werden.

    Category: Realisierung
    Gruppen

     

    Eine Gruppe wird in der Regel zu einem bestimmten Thema gegründet. Ähnlich wie bei einem Forum können sich hier Nutzer mit gleichen Interessen zu bestimmten Themen austauschen. Auch Gruppen haben eine Pinnwand und eine Info-Seite. Um einer (geschlossenen) Gruppe beitreten zu können, muss man Mitglied werden. Der Zugang wird dann von den Administratoren der Gruppe freigeschaltet. Administratoren sind innerhalb der Gruppe mit ihrem Profil sichtbar.

    Category: Realisierung
    Wie erstelle ich ein Profil?

     

    Für die Öffentlichkeitsarbeit/Werbung sollten Sie grundsätzlich eine offizielle Seite (Fanpage) einrichten. Dazu benötigen Sie allerdings ein Facebook-Profil. Das neu erstellte Profil sollten Sie dann ausschließlich beruflich nutzen. Es kann dann auch von weiteren Kolleginnen und Kollegen mit betreut werden (Passwort muss allen bekannt sein).

    Bei der Namensgebung sollten Sie darauf achten, dass der Profilname bei der Administration von (eventuell angelegten) Gruppen angezeigt wird. Er sollte demnach eindeutig sein und auch in diesem Fall eine klare Zuordnung zu Ihrer Seite (Name Ihres Projektes/Ihrer Einrichtung) ermöglichen.

    Das Profil dient lediglich zur Einrichtung und Administration der Seite und zur Administration von Gruppen. Sie sollten hier die höchsten Sicherheits- und Privatsphäre-Einstellungen wählen, damit das Profil für Dritte nicht sichtbar ist und in der Suche (bei Facebook und auch bei Google) nicht angezeigt wird. So müssen Sie das Profil inhaltlich nicht pflegen, veröffentlichen Ihre Inhalte nur auf der Fanseite und vermeiden so einen doppelten Pflegeaufwand.

    Category: Realisierung
    Wie lege ich eine Seite (Fanpage) an?

     

    Nach dem Einloggen im Profil können Sie unten in der Fußleiste auf „Seite erstellen“ klicken. Dann kategorisieren Sie die Art der Fanpage und legen einen Namen für die Seite fest. Hier sollten Sie gut überlegen, welchen Namen Sie vergeben. Wenn ein Facebook-User eine Einladung zu Ihrer Seite bekommt, sieht er nur den Namen der Fanpage und das von Ihnen eingestellte Bild. Am besten ist es, den Namen des Projekts oder der Einrichtung zu wählen. Markieren Sie dann das Feld "Seite jetzt noch nicht öffentlich sichtbar machen", sonst ist die unfertige Seite für Besucher sichtbar.

    Stellen Sie sicher, dass auf Facebook veröffentlichte Informationen (z.B. Termine) der Zielgruppe auch ohne Mitgliedschaft auf Facebook zugängig gemacht werden. Ansonsten wird die Nutzung von Facebook bei der Zielgruppe erzwungen.

    Category: Realisierung
    Wie bearbeite ich die Seite und veröffentliche sie?

     

    Das Einstellen eines Bildes ist freiwillig, jedoch empfehlenswert. Das Logo der Universität muss in das Coverbild eingebunden werden, so wie es auf der zentralen Facebook-Seite der Universität zu sehen ist, wobei die Organisationseinheiten darstellbar bleiben sollen. Bei der Verwendung des Uni-Logos ist das CI-Handbuch zu beachten. Zudem ist es sinnvoll, einen kurzen Text unter dem Profilbild in dem Feld "Info" zu verfassen.

    Die Information sollte kurz und aussagekräftig sein (max. 100 Zeichen). Außerdem sollte der Text relevante Keywords enthalten, damit Ihre Seite in Suchmaschinen (z.B. bei Google) gefunden wird. Zudem ist an dieser Stelle die Nennung der beteiligten Redakteure, der Link zum Impressum und ähnliches unterzubringen. Dann können Sie Ihre Seite mit Inhalten füllen. Sie können im linken Menu neue "Reiter" anlegen, um Inhalte auf einer zweiten Ebene zu hinterlegen, Veranstaltungen erstellen und Ihre Pinnwand mit Informationen, Videos, Bildern oder interessanten Links füllen. Im Anschluss können Sie Ihre fertige Seite veröffentlichen (Button zum Veröffentlichen wird angezeigt).

    Category: Realisierung
    Welchen Namen gebe ich meiner Seite?

     

    Hat Ihre Fanseite mehr als 25 Fans, können Sie einen einprägsamen Link-Namen wählen (z.B. www.facebook.com/wunschname). Auch hier sollten Sie die Entscheidung gut überdenken, denn ist der Name einmal gewählt, kann er nicht mehr geändert werden. Der Vorteil zu der sonst kryptischen (automatischen) URL-Darstellung ist klar: Potenzielle Fans werden die Seite eher über den von Ihnen festgelegten Namen bei Facebook suchen und Sie können ihn gut für weitere Marketingmaßnahmen nutzen. Ist eine einfache, aussagekräftige URL nicht mehr frei, sollten Sie auf die Einrichtung verzichten und die automatisch generierte URL verwenden. Wenn Sie neue Seiten anlegen, verwenden Sie die Bezeichnung "uniwue" - www.facebook.com/uniwue"campus" oder ähnliches.

    Category: Realisierung

    Dialog und Interaktion

    Soziale Medien leben von ihren Interaktionsmöglichkeiten. Diese sollten Sie auch nutzen.

    /

    Interaktion und der Aufbau einer Community

     

    Grundvoraussetzung ist, dass Sie die Seite regelmäßig pflegen, Anfragen schnell beantworten und in den Dialog (Fragen stellen, Umfragen erstellen, Feedback einholen) mit Ihren Fans treten. Zum Start einer Seite empfiehlt es sich, in einem bereits bestehenden Netzwerk (Newsletter-Abonnenten, Kollegen, Teilnehmer bei einer Veranstaltung) auf die Seite aufmerksam zu machen und sie als Fans zu gewinnen.

    Dies kann über eine E-Mail erfolgen, über einen Hinweis am Ende einer Powerpoint-Präsentation bei einer Veranstaltung, über Postkarten oder weitere Medien. Außerdem müssen auch Sie aktiv werden: Werden Sie Fan von anderen Seiten und beteiligen Sie sich an Diskussionen. Zudem empfiehlt es sich, crossmedial zu arbeiten. Das bedeutet, dass mehrere Kommunikations-Kanäle inhaltlich, gestalterisch und redaktionell verknüpft werden und aufeinander verweisen.

    Dies kann mit Verlinkungen auf die eigene Internetseite, Verlinkungen von der eigenen Internetseite zum Social-Media-Kanal (siehe "unbedingt" unten unter Social Plugins) oder durch Hinweise in Printmedien (Aufkleber mit einem Hinweis etc.) erfolgen. Je nach zeitlichen und finanziellen Ressourcen können Sie verschiedene Instrumente testen, wie beispielsweise Wettbewerbe, Verlosungen oder Anzeigen auf Facebook. Hier gilt es verschiedene Vorgaben zu beachten. Zum Beispiel dürfen Verlosungen nicht über die Pinwand durchgeführt werden. Auch dürfen Gewinner von Verlosungen nicht über die Pinwand oder das Facebook-Mailsystem benachrichtigt werden. Dafür müssen im Zweifel eigene Seiten mit Teilnahmedingungen und Kontaktmöglichkeiten auf der Website der Uni www.uni-wuerzburg.de eingerichtet werden.

    Category: Interaktion
    Wie kann ich den Erfolg meiner Maßnahmen kontrollieren?

     

    Es gestaltet sich nur auf den ersten Blick schwierig, Reichweite und Wirkung sozialer Medien zu messen und die Auswirkungen zu ermitteln, die das Engagement im Social Web im Hinblick auf Kriterien wie Bekanntheit, Image oder Zufriedenheit der Zielgruppe hat.

    Für jede Fanseite bei Facebook ist über Facebook-Insights eine Statistik abrufbar. Zusammengefasst werden hier unter anderem die "Aktivität der Fans", "neue Fans", "Entwicklung der Fanzahlen" oder die "demografische Zusammensetzung". Machen Sie sich im Vorfeld klar, ob Sie bestimmte Ziele innerhalb eines Zeitraums erreichen wollen, um im Anschluss entscheiden zu können, ob Sie weiterhin Ressourcen in ihren Social-Media-Kanal investieren möchten. Was man unter anderem messen kann:

    • Anzahl Menschen, die Informationen abonniert haben (Fans, Follower,…)
    • Anzahl Shares
    • Anzahl Interaktionen (z.B. Kommentare)
    • Anzahl Klicks (z.B. auf einen Link)
    • Anzahl der Besucher, die über das Profil/die Seite auf die eigenen Internetseiten gelangt sind
    Category: Interaktion

    Datenschutz und rechtliche Bestimmungen

    Das Internet ist - auch wenn man an manchen Stellen den Eindruck gewinnen könnte - kein rechtsfreier Raum. Es sind viele Daten - auch personenbezogene - im Spiel, was eine gewisse Sensibilität erfordert. Es gilt Persönlichkeits- und Urheberrechte und Datenschutzbestimmungen zu berücksichtigen und bei Fehlverhalten muss gehaftet werden. Hält man sich an einige wenige Regeln, macht die Kommunikation jedoch viel Spaß. Die unten stehenden Hinweise sind sicher nicht vollständig, geben einem aber eine Orientierung. Für verbindliche Auskünfte steht das Justiziariat zur Verfügung. Desweiteren findet sich hier "Der rechtliche Rahmen für den Umgang der Beschäftigten der Bayerischen Staatsverwaltung mit Sozialen Medien" vom IT-Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung. 

    /

    Persönlichkeits- und Urheberrechte

     

    Persönlichkeits- und Urheberrechte müssen auch bei der Nutzung von Social Media eingehalten werden. Stellen Sie bei der Veröffentlichung beispielsweise von Fotos oder Videos sicher, dass die darauf abgebildeten Personen mit einer Veröffentlichung einverstanden sind, sofern sie nicht als gleichwertiger Teil einer Gruppe abgebildet sind.

    Stammen Fotos, Videos oder Texte nicht von Ihnen, müssen Sie zudem sicherstellen, dass und ggf. unter welchen Voraussetzungen der Urheber mit der Veröffentlichung einverstanden ist (in der Regel gibt es hierzu Links zu Nutzungsbedingungen und Lizenzverträgen, die die Nutzung im Detail regeln und die vorher unbedingt zu lesen sind).

    Auch kostenlose Bilddatenbanken enthalten z.B. oftmals spezielle Nutzungsbedingungen, die Sie beachten müssen. Zitate sind zulässig, wenn sie als solche gekennzeichnet sind und über einen entsprechenden Quellennachweis verfügen.

    Category: Rechtliches
    Muss ich ein Impressum einrichten?

     

    Definitiv. Es besteht Impressum-Pflicht (§5 TMG und §55 RStV). Das Impressum muss laut Bundesgerichtshof leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar sein. Deshalb empfiehlt es sich, in dem Feld "Info" auf das Impressum zu verweisen. Alternativ kann auch ein neuer Menüpunkt (linke Seite oder als Reiter) mit dem Titel "Impressum" angelegt werden (erfordert das Anlegen einer neuen Seite und sollte gewählt werden, wenn die Unterseite "Info" bereits für andere Informationen genutzt wird).

    Eine weitere Möglichkeit ist es, einen Verweis auf das Impressum der eigenen Internetseite zu setzen. Allerdings muss auch hier eine "Zwei-Klick-Regel" eingehalten werden: die Verbindung zwischen Angebot und Impressum darf maximal zwei Klicks voneinander entfernt sein.

    Category: Rechtliches
    Speicherung von Nutzerdaten und "Social Plugins"

     

    Social Plugins sind Einbindungen von Codes auf Webseiten. Der bekannteste ist der "Gefällt mir"-Button bei Facebook. Dieser Button erlaubt es, Inhalte von Internetseiten direkt auf der eigenen Facebook-Seite zu veröffentlichen bzw. mit anderen zu teilen. Das Plugin erlaubt Facebook aber auch, Daten über das Verhalten, Beziehungen und Vorlieben der Internetnutzer, auch außerhalb der eigenen Plattform, zu sammeln. Sobald ein Nutzer eine Internetseite aufruft, auf der ein Plugin-Code verankert ist, werden die Daten des Nutzers erfasst und mit den dort gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft. Dazu muss der Nutzer nicht einmal im Sozialen Netzwerk eingeloggt sein.

    Deshalb schreibt die Universität Würzburg in ihren Social-Media-Leitlinien die Nutzung des so genannten "Zwei-Klick-Buttons" vor. Bei dieser Lösung wird der Nutzer zunächst darauf hingewiesen, dass bei nochmaliger Betätigung des Buttons eine Datenübermittlung an Facebook stattfindet. So kann der Nutzer frei entscheiden, ob er dieser Datenweitergabe zustimmen möchte oder nicht. Zudem gibt es im Impressum der Internetseiten der Universität einen entsprechenden Hinweis.

    Category: Rechtliches
    Datenschutz

     

    Machen Sie sich unbedingt vertraut mit den Nutzungsbedingungen des Social Media-Kanals, den Sie nutzen wollen. Auf der Homepage der Universität Würzburg gibt es bereits eine Empfehlung zur Nutzung Sozialer Netzwerke, die wichtige Informationen für den Umgang mit personenbezogenen Daten gibt. Wahren Sie das Recht auf informationelle Selbstbestimmung Dritter und stellen Sie nur Informationen ein, die Sie vorab mit der entsprechenden Person abgesprochen haben.

    Category: Rechtliches
    Wer haftet bei rechtswidrigen Inhalten?

     

    Hinsichtlich der Haftung gilt: Soziale Medien stellen nur einen Service zur Verfügung, die Haftung bleibt beim Mitglied. Die Mitglieder haften demnach für ihre eigenen Inhalte - auch für die Inhalte, die beauftragte Mitarbeiter veröffentlicht haben und die andere gepostet haben - sofern diese trotz Kenntnis der Rechtswidrigkeit (z.B. Verletzung der Rechte einer anderen Person und Verstöße gegen das Gesetz) nicht gelöscht werden. Dies ist ein weiterer Grund, warum man immer einen Blick auf die Vorgänge auf der eigenen Seite haben sollte.

    Category: Rechtliches

    Leitlinien und einen Leitfaden in Sachen Social Media wurden 2013 durch den Senat genehmigt und können in unveränderter Form weiterhin heruntergeladen werden. Die Angaben auf dieser Webseite sind jedoch stets aktuell und werden entsprechend der Dynamik der Onlinekommunikation laufend aktualisiert und ergänzt.

    Kontakt

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-86002
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Zwinger 32